Wie bin ich während der Behandlung finanziell abgesichert?

Wir empfehlen dringend, mindestens vier Wochen vor der Aufnahme die entsprechenden Anträge auf Übergangsgeld, Arbeitslosengeld II oder Hilfe zum Lebensunterhalt zu stellen. Bei der Antragsstellung werden Sie von Ihrer Drogenberatung unterstützt. Sie sollten ebenfalls mindestens vier Wochen vor der Rehabilitation Ihren Krankenversicherungsschutz klären.

Wie ist der Umgang mit Geld geregelt?

Es wird großer Wert auf Eigenverantwortung gelegt, Patienten/innen sollen ihr Geld von Beginn der Rehabilitation selbst einteilen. Eigengeld kann auf ein Patientenkonto eingezahlt und bei Bedarf abgehoben werden.

Gibt es eine Kostenerstattung für Fahrten zur Praktikumstelle?

Fahrkosten für notwendige Fahrten im Rahmen eines Praktikums können von der Deutschen Rentenversicherung Hessen übernommen werden. Es werden Fahrkosten für öffentliche Verkehrsmittel, 2. Klasse unter Beachtung der günstigsten Tarife übernommen.

Gibt es eine Kostenerstattung für Familienheimfahrten?

Ja, Fahrtkosten für Familienheimfahrten werden erstattet. Bitte beachten Sie hierzu die Regelungen der Deutschen Rentenversicherung.

Stand 03/2021

Inhaltsübersicht