Welche grundlegenden Regeln sind zu beachten?

Freiheit von Drogen, Alkohol und Glücksspiel während der Rehabilitation ist ebenso ein Muss wie die aktive Mitarbeit am therapeutischen Programm und der Verzicht auf Gewalt.

Ist die Einrichtung nach §§ 35/36 BtMG anerkannt?

Ja, die Anerkennung nach §§ 35/36 BtMG wurde durch das zuständige hessische Ministerium erteilt.

Wie sind meine persönlichen Daten geschützt?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lenzwiese unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Ohne Ihre ausdrückliche Erlaubnis werden keine persönlichen Daten weiter gegeben.

Wie alt sind die Patienten der Lenzwiese?

Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, nach oben hin gibt es keine Grenze. Im Durchschnitt sind die Patienten/innen 30 Jahre alt.

Können während der Rehabilitation gemeinnützige Arbeitsstunden abgeleistet werden?

Ja! Während der Freizeit kann in verschiedenen Bereichen gemeinnützige Arbeit abgeleistet werden. Genauere Fragen können unsere Arbeitstherapeuten beantworten.

Wo darf in der Einrichtung geraucht werden?

Unsere Einrichtung ist rauchfrei, das heißt, in den Gebäuden darf nicht geraucht werden. Ein überdachter Raucherbereich ist vorhanden.

Kontakte und Aktivitäten

Wann können Patienten Besuch empfangen?

Besuche können Sie ab dem zweiten Wochenende in der Therapie empfangen, im Einzelfall auch früher, z.B. zur Aufrechterhaltung eines regelmäßigen Kontakts zu eigenen Kindern.

Ab wann sind Ausgänge möglich?

Ausgänge sind in der Regel nach vier Wochen Aufenthalt möglich, zunächst in Kleingruppen, später alleine. Für Patientinnen und Patienten aus Übergangseinrichtungen sind Ausgänge nach Vereinbarung auch früher möglich.

Wie sind Einkaufsmöglichkeiten geregelt?

Im Rahmen von Ausgängen können Einkäufe selbständig gemacht werden. Dringende Einkäufe von Kleidung und Hygieneartikeln können zu Beginn der Rehabilitation auch begleitet werden.

Kann ich mir von Angehörigen bei Aufnahme Sachen bringen lassen?

Ja. Bitte besprechen Sie die Einzelheiten mit Ihrer Bezugstherapeutin bzw. Ihrem Bezugstherapeuten.

Inhaltsübersicht